Archiv der Kategorie 'China'

Das zerstörte Gold von Kashgar

Samstag, den 16. Juli 2011

Juni 2011. – Weiße Schriftzeichen auf rotem Grund. Stolz behauptet das Banner, dies sei die „einzige historisch erhaltene Kulturstadt“ in Xinjiang, der Westprovinz Chinas. Dreißig Yuan – umgerechnet drei Euro – Eintritt muss zahlen, wer als Tourist die Gassen betreten will, die zwischen den alten Häusern aus Lehmziegeln hindurchführen. An ihren Türen hängen Metallplaketten, die [...]

Zwischen den Extremen

Freitag, den 15. Januar 2010

Dem MP3-Player setzt die Kälte sichtlich zu, sein Display reagiert nur noch langsam, wenn einer der Knöpfe gedrückt wird. Tagsüber hat das Thermometer fast minus 20 Grad angezeigt, und jetzt in der Nacht ist die Temperatur noch weiter gesunken. Das zerklüftete Hochplateau ist von weißem Schnee bedeckt und von hellem Mondlicht beschienen. Man kann sich [...]

Randnotizen zu den chinesisch-zentralasiatischen Beziehungen

Samstag, den 14. November 2009

Aus den Schornsteinen der Hirtenzelte steigt Rauch auf – ein neuer Tag bricht an, und in den Zelten wird das Frühstück zubereitet. Immer wieder wird die Straße von Viehherden versperrt, durch die sich die Autos erst einen Weg bahnen müssen, oder von Stroh, das zum Trocknen ausgebreitet ist. Kirgisische Männer traben auf Eseln oder Pferden [...]

China entgegen

Montag, den 31. August 2009

Geradeaus geht es nach Kirgisistan, rechts geht es nach China. Bis zum Kulma-Pass, auf dem der Grenzübergang zwischen Tadschikistan und China liegt, sind es 90 Kilometer. So verrät es ein Schild am Straßenrand, das auf die Abzweigung vom Pamir-Highway hinweist und auf dem sich die Buchstaben nur noch mit Mühe entziffern lassen. Hinter mir liegt [...]